Anleitung zum Glück

Fünf Buchstaben bilden das Wort „Glück“. Jeder davon kann für einen weiteren Begriff stehen, zusammen bilden sie als in Form eines Akrostichons eine kleine Anleitung zum Glück.
Und das geht so:
 
G für die Gelassenheit, die uns gut durch den Tag trägt.
L für die Liebe, die wir bereit sind zu geben.
Ü für den Übermut, mal so richtig kindlich fröhlich zu sein
C für die Chance, die ergriffen werden will.
K für den Körper, dessen Bedürfnisse es zu achten gilt.
 
Ein bisschen erzwungen, aber manchmal vielleicht eine gute Gedächtnisstütze, wenn man sich grade mal vom Glück verlassen fühlt. 🙂
 
aus: Dorit Kowitz: „Der bessere Egoist“, Brand eins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.