Wo kommen unsere Stimmungen eigentlich her?

Manchmal sind die Gründe für das Entstehen einer bestimmten Stimmung ganz offensichtlich. Etwa: eine gute oder eine schlechte Nachricht, das Wetter, eine besondere Begegnung usw. Oft aber trübt sich die Laune scheinbar ohne jeden Anlass ein oder ebenso »grundlos« ist uns auf einmal nach Singen und Tanzen zumute. Entstehen Stimmungen also einfach so aus dem Nichts heraus?
 
Nein, dem ist nicht so. Stimmungen entstehen stets aus der – meist unterschwelligen – Reaktion auf einen Reiz heraus. Dabei kann es sich um Reize aus der Umgebung handeln wie etwa das Parfüm einer Kollegin, die gerade vor uns in den Aufzug steigt, von draußen hereindringende Geräusche wie das Gurren einer Taube oder das Wummern eines Pressluftbohrers. Eine ständig surrende Klimaanlage übt ebenso Einfluss auf unsere Stimmungslage aus wie die Klänge eines Rocksongs, der aus dem Raum nebenan an unser Ohr dringt. Es kann sich aber auch um Reize handeln, die aus dem eigenen Inneren aufsteigen: Gedanken, Vorstellungen, Ideen, Impulse, Eingebungen, Erinnerungen …
 
Stimmungen haben stets mindestens einen Auslöser, meist sind es mehrere. Eines aber ist sicher: Die Stimmung, in der wir uns gerade befinden, beeinflusst unser Urteilsvermögen, unsere Entscheidungen und unser Handeln. Umso wichtiger, uns darum zu kümmern, negativen Reizen aus dem Weg zu gehen, so weit uns das möglich ist… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.