14 Prinzipien für ein glückliches Leben

Der amerikanische Psychologe und Glücksforscher Michael W. Fordyce hat bereits 20 Jahre bevor die Disziplin der Positiven Psychologie ins Leben gerufen wurde, ein Programm zur Förderung des Wohlbefindens entwickelt und wissenschaftlich evaluiert.

Die Idee dabei war, solche Eigenschaften und Verhaltensweisen zu fördern, die sich häufig bei glücklichen Personen zeigen, um damit das eigene Wohlbefinden zu stärken.

Die 14 Prinzipien für ein glückliches Leben sind heute so aktuell wie zur Zeit der Forschungen Fordyces:


• Sei aktiv und halte Dich beschäftigt
• Bringe mehr Zeit mit anderen Menschen zu
• Sei produktiv durch sinnvolle Arbeit
• Sei systematisch und plane die Dinge gut
• Höre auf, Dir Sorgen zu machen
• Setze niedrigere Ansprüche und Erwartungen
• Entwickle ein positives, optimistisches Denken
• Orientiere Dich an der Gegenwart
• Arbeite an einer gesunden Persönlichkeit (Selbstakzeptanz)
• Entwickle eine nach außen gerichtete, soziale Persönlichkeit
• Sei Du selbst
• Eliminiere negative Gefühle und Probleme
• Die engsten Beziehungen sind die wichtigsten
• Erkenne, dass Glück von hohem Wert ist

Anhand von sieben Studien konnte Fordyce zeigen, dass die Umsetzung aller seiner 14 Prinzipien in einem Programm effektiver war als nur einzelne Komponenten umzusetzen. Positive Effekte des Programms konnten auch nach einem Jahr nachgewiesen werden.:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.