Haltung + Stimmung

Wenn Sie mal schlecht drauf sind und sich traurig und deprimiert fühlen, dann achten Sie ganz bewusst auf Ihre Körperhaltung. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihr Rücken gebeugt ist, dass Sie Ihre Schultern und den Kopf hängen lassen, flach atmen und dass Ihre Mundwinkel nach unten zeigen.

Verändern Sie Ihre Körperhaltung und Ihre Gefühle werden folgen. 
Richten Sie sich auf, nehmen Sie auch die Schultern leicht zurück und halten Sie den Kopf hoch. Lächeln Sie, atmen Sie tief durch und richten Sie Ihren Blick in die Weite. Prüfen Sie: Hat sich etwas verändert?

Weiterlesen